Besucherzaehler

25.09.2011 TV Jahn Leveste - SC Rinteln 2:0

leveste - sc rinteln
leveste - sc rinteln

21.09.2011 SC Rinteln - JSG Lindhorst/Becked./Sachsenh. 6:1

steinanger - sc rinteln
steinanger - sc rinteln

18.09.2011 SC Rinteln - SV Nienstädt 2:1

sc rinteln - sv nienstädt,bezirksliga
sc rinteln - sv nienstädt,bezirksliga
Bezirksliga (seb). Der SC Rinteln bleibt in der Spitzengruppe der Bezirksliga. Gestern Nachmittag besiegte die Gök-Elf im Derby den SV Nienstädt 09 mit 2:1.
zunächst den besseren Start. Waldemar Dirks (2.) prüfte SVN-Keeper Bjarne Mücke mit einem 28-Meter-Freistoß. Nur fünf Minuten später landete eine verunglückte Flanke von Oguzhan Gök auf der Latte, den Abpraller konnte der überraschte Mario Erxleben nicht verwerten. Dann war Schluss mit der Rintelner Herrlichkeit. Nienstädt nun klar besser, aggressiver und zweikampfstärker. Die Gäste gingen in der 21. Minute mit 1:0 in Führung: Patrick Benecke zog aus 20 Metern ab, sein Aufsetzer ließ SCR-Torwart Jannik Willers über die Hände rutschen – ein krasser Torwartfehler. Der SVN dominierte, Rinteln hatte im Angriff ohne den angeschlagenen Kastriot Hasani und den verletzten Alexander Rogowski keine Durchschlagskraft. In der 41. Minute verpasste Nienstädt das 2:0. Simon Ulbrich setzte einen Kopfball freistehend neben das Tor.

Der SCR hatte nach der Halbzeit seinen „Wachmacher“ in der 54. Minute: Nach einer Kopfballablage von Erxleben köpfte Dirks völlig frei aus sechs Metern über den Kasten. Danach spielte nur noch eine Mannschaft, Rinteln drängte auf den Ausgleich, Nienstädt gab das Spiel durch seine Passivität aus der Hand. Die Hausherren glichen in der 59. Minute per Foulelfmeter durch Florim Mustafa zum 1:1 aus. Gök wurde von Renke Mücke im Strafraum „abgegrätscht“. Der Nienstädter Kapitän traf Ball und Gegner, Schiedsrichter Sven Schröder zeigte auf den Punkt – eine harte Entscheidung. Rinteln blieb am Drücker, merkte, dass mehr drin ist. Gök (68.) schob den Ball am langen Pfosten vorbei. Den Siegtreffer für den SCR markierte der eingewechselte Hasani nach Traumpass von Gök in der 85. Minute. Danach warfen die Gäste in Unterzahl – Renke Mücke sah in der 81. Minute die gelb-rote Karte – alles nach vorne und hätten fast noch den Ausgleich erzielt. Aber Benecke (89. und 90.) hatte kein Schussglück.

SCR: Willers, Walter, Herting, Gök, Mustafa (90. Kiritharan), Erxleben (73. Hasani), Wittek, Berkut, Yildiz, Kurka, Dirks.

SVN: Bjarne Mücke, Schünemann, Schwarze, Hoffmeyer, Renke Mücke, Brandt, Holz (90. Burczyk), Ulbrich (84. Baraczewski), Grohs, Benecke, Carganico.
Quelle: Schaumburger Zeitung

17.09.2011 SC Rinteln - VFL Bückeburg 4:0

sc rinteln - vfl bückeburg b-juniorinnen
sc rinteln - vfl bückeburg b-juniorinnen

11.09.2011 MTV Bevern - SC Rinteln 1:3

MTV Bevern - SC Rinteln
MTV Bevern - SC Rinteln

SC Rinteln siegt auch beim MTV Bevern

Bezirksliga (peb). Der SC Rinteln bleibt auf der Erfolgswelle. Die Weserstädter kehrten mit einem hart umkämpften 3:1-Sieg vom MTV Bevern zurück.


SCR-Trainer Duran Gök hat seine Schützlinge vor den kampfstarken und robusten Gastgebern gewarnt – und er sollte Recht behalten. Bevern setzte Rinteln 90 Minuten lang unter Druck. Und der SCR zeigte ungewohnte Schwächen: Im Mittelfeld wurde nicht kompakt genug gestanden – in die großen Löcher stieß Bevern immer wieder hinein – und die gesamte Mannschaft arbeitete nicht gut genug nach hinten.

Trotzdem ging Rinteln mit einer 1:0-Führung in die Pause. Nach einem Freistoß von Florim Mustafa hämmerte Waldemar Dirks das Leder in der 5. Minute aus 25 Metern ins Netz. Danach hatten Alexander Rogowski (10., 20.) und Kastriot Hasani (27.) das 2:0 auf dem Fuß. Bevern hatte gute Chancen zum Ausgleich durch Moris Finke (22.) und Kevin Sievers (32.). Mit einer Glanzparade gegen Fabian Stapel (43.) rettete SCR-Keeper Jannik Willers die knappe Pausenführung.

Auch nach der Pause, die durch ein Gewitter 30 Minuten dauerte, war Bevern das spielbestimmende Team. Rinteln stand tief und lauerte auf Konter. Hasani (50., 67.) scheiterte zweimal am Keeper. Nach der Ampelkarte für Bastian Meyer in der 75. Minute nutzte Rinteln die Überzahl zum erlösenden 2:0 durch Hasani in der 77. Minute.

Als Bevern in der 80. Minute durch Constantin Lücke der 1:2-Anschlusstreffer gelang, wurde es noch einmal spannend. Der Gastgeber berannte das SCR-Tor, aber die Abwehr hielt. Die endgültige Entscheidung in der 88. Minute: Nach einem Freistoß von Pascal Herting köpfte Martin Kurka zum 3:1 für Rinteln ein.

SCR: Willers, Bergsiek, Walter, Hasani (87. Kraschewski), Herting, Mustafa (65. Gök), Erxleben, Wittek, Rogowski (78. Kiritharan), Kurka, Dirks.

Quelle: Schaumburger Zeitung

10.09.2011 F2-Jugend Spieltag in Rinteln

F2-Jugend Spieltag beim SC Rinteln
F2-Jugend Spieltag beim SC Rinteln

07.09.2011 Deister United - SC Rinteln 1:5

B-Juniorinnen-Deister United - SC Rinteln
B-Juniorinnen-Deister United - SC Rinteln

04.09.2011 SC Rinteln - FC Eldagsen 5:0

sc rinteln-fc eldagsen
sc rinteln-fc eldagsen

Lokalsport

SC Rinteln spielt den letztjährigen Meister völlig an die Wand

 

Bezirksliga (peb). 3:0 gegen Evesen, 3:2 gegen Barsinghausen und jetzt 5:0 gegen den FC Eldagsen: Der SC Rinteln entwickelt sich in dieser Saison zu einer festen Größe auf dem Steinanger. Mit dem furiosen Sieg hat die Elf von Trainer Duran Gök nach einem Sechstel der Saison ein Drittel der Punkte eingeheimst, die voraussichtlich zum Klassenerhalt nötig sind, und kann sich nun neue Ziele setzen.
Mit dem intensiven Laufspiel, dem kompakten Spiel gegen den Ball und dem schnellen Umkehrspiel der Gök-Elf waren die Gäste einfach überfordert. Rinteln ließ dem letztjährigen Meister kaum Luft zum Atmen, El-dagsen kam über 90 Minuten nie ins Spiel.

Ohne die starke Leistung der Rintelner schmälern zu wollen, aber der hoch gehandelte FC Eldagsen ließ über die gesamte Spielzeit alles vermissen, was eine Spitzenmannschaft auszeichnet. Und auch der viel gepriesene An-dre Gehrke tauchte völlig ab. Der Spielmacher und Torjäger war nur einmal zu sehen. In der 82. Minute hatte er die einzige echte Torchance für Eldagsen. Doch sein 18-Meter-Hammer wurde von SCR- Keeper Jannik Willers glänzend pariert.

Rinteln setzte vom Anpfiff an sein Spiel durch, attackierte frühzeitig den Ballführenden und zwang Eldagsen zu Abspielfehlern. In der 10. Minute nahm Pascal Herting Maß und traf unhaltbar zum 1:0 in den Winkel. Nach einer tollen Kombination über Andreas Schulz und Waldemar Dirks lochte Kastriot Hasani zum 2:0 ein. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff die endgültige Entscheidung: Dirks bediente Hasani, der wackelte zwei Gegenspieler aus und markierte das 3:0.

Eldagsen war geschlagen. Der SC Rinteln nahm einen Gang heraus, war trotzdem den Gästen in allen Belangen überlegen und nutzte auch seine Torchancen eiskalt. Nach einem schönen Anspiel von Oguzhan Gök erhöhte die „Arbeitsbiene“ Dirks aus spitzem Winkel auf 4:0. Den krönenden Schlusspunkt setzte Gök mit dem Treffer zum 5:0. Die sehenswerte Vorarbeit leisteten Schulz und Tobias Kraschewski.

SCR: Willers, Walter, Hasani (80. Kraschewski), Herting, Mustafa (75. Gök), Erxleben, Schulz, Wittek, Rogowski (70. Kiritharan), Kurka, Dirks.
Quelle: Schaumburger Zeitung

04.09.2011 SC Rinteln2 - SC Auetal2 2:3

sc rinteln2 - sc auetal2
sc rinteln2 - sc auetal2

SC Rinteln II – SC Auetal II 2:3. Sven Mingram brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung (10.). Per Freistoß war Wolfgang Schwarz zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (14.). Die 2:1-Gästeführung durch Timo Baierschmidt (21.) glich Daniel Fabian bereits im Gegenzug aus. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erzielte Sebastian Fauth den Auetaler Siegtreffer. Die Rintelner Reserve drückte nach dem Seitenwechsel verstärkt auf das Auetaler Tor, zu zählbaren Erfolgen kam sie jedoch nicht. In der 60. Minute schoss der Rintelner Sven Mingram einen Foulelfmeter an den Posten.

Quelle:sn-online.de

03.09.2011 F2-Jugend Punktspieltag in Ahnsen

SC Rinteln F2 Jugend beim TSV Ahnsen
SC Rinteln F2 Jugend beim TSV Ahnsen