Besucherzaehler

31.08.2014 E-Jugend Kurz-Turnier beim FC Hevesen

24.08.2014 Landesliga:  SG Hameln 74 - VFL Bückeburg 1:1

12.08.2014 Schaumburger Zeitung

+Fußball. Der 3:0-Pokalsieg des VfL Bückeburg gegen die SpVgg. Bad Pyrmont hört sich ziemlich geschmeidig an, kam in Wahrheit aber erst in der zweiten Halbzeit zustande. Der Sieg war aber hochverdient, weil die Gäste vorne ziemlich harmlos waren, Bückeburg nach der Pause Druck entwickelte und auch konditionell deutlich stärker wirkte.

Im Zusammenspiel war aber hin und wieder noch Sand im Getriebe. In der torlosen ersten Halbzeit war das Spiel des VfL Bückeburg sogar einigermaßen enttäuschend. Der ehemalige Oberligist war zwar zu Beginn sichtlich um Druck bemüht, kam aber vorne überhaupt nicht durch. Trainer Timo Nottebrock hatte mit Bastian Könemann nur einen echten Stürmer auf dem Platz. Tim Buchwald saß auf der Bank und Markus Mensching spielte als ungewohnter rechter Verteidiger.

Weil auch Schnelligkeitsvorteile des VfL Bückeburg in dieser Phase kaum auszumachen waren, wurde es mit zunehmender Spielzeit ein ausgeglichenes und ziemlich nichtssagendes Spiel. Als der Pyrmonter Christopher Loges nach geschlagenen 21 Minuten zum ersten Mal einen Torschuss ansetzte, war der Jubel bei den dankbaren Gästefans groß. Der VfL Bückeburg besaß durch Bastian Schmalkoch seine beste Führungschance. Er erwischte in der 24. Minute freistehend aus sechs Metern den Ball nicht richtig.

Das Spiel des VfL Bückeburg wurde besser, als Nottebrock in der Halbzeit umstellte. Marcel Buchholz löste Schmalkoch ab und spielte im zentralen Mittelfeld. Der aktive Pascal Herting kam nun meist über die linke Seite. Die 1:0-Führung von Niko Werner in der 58. Minute war ein Produkt des Drucks, den die Platzherren nun aufbauten. Bückeburg war dem Gegner jetzt auch fußballerisch deutlich überlegen, trug zügige Angriffe vor und spielte sich die weiteren Treffer schön heraus.

Beim 2:0 in der 77. Minute flanke „Paule“ Herting, Jonas Abram verlängerte und Marcel Buchholz traf aus 20 Metern genau in den Winkel. Das 3:0 in der 82. Minute bereitete der fleißige Mensching mit einem Querpass für Pascal Könemann vor.

VfL: Markowski, Pascal Könemann, Abram, Werner, Städter, Schmalkoch (46. Buchholz), Rinne, Herting, Steininger (58. Stolte), Bastian Könemann (80. Buchwald), Mensching.

10.08.2014 SN-Sport Buzzer

TSV Pattensen - VFL Bückeburg 2:2
TSV Pattensen - VFL Bückeburg 2:2

07.08.2014 Schaumburger Zeitung

VfL Bückeburg startet am Sonntag beim TSV Pattensen in die Saison

 

Fußball. Es geht endlich wieder los: Den Landesliga-Spielern des VfL Bückeburg steckt eine harte Vorbereitung in den Knochen. Aber Trainer Timo Nottebrock ist zufrieden: „Alle haben gut mitgezogen und waren engagiert.“ Auf den Oberliga-Absteiger wartet gleich eine richtige Standortbestimmung. Es geht zum TSV Pattensen, der in der vergangenen Saison Tabellensechster wurde.

 

Der VfL Bückeburg ist in guter Form. Das Nottebrock-Team setzte sich im Bezirkspokal trotz 60-minütiger Unterzahl beim FC Stadthagen mit 2:0 durch. Die Generalprobe gegen den Westfalenligisten RW Maaslingen glückte, der VfL siegte durch Tore von Jonas Abram, Pascal Herting und Bastian Schmalkoch mit 3:1. „Wir spielen ganz gut, und das obwohl unsere Plätze bis zum 22. Juli gesperrt waren. Dadurch war der Trainingsbetrieb enorm gestört gewesen“, erklärt der Bückeburger Trainer.

 

Am Sonntag fehlen dem VfL fünf Spieler. „Aber das ist nicht so schlimm, wir sind in der Breite gut aufgestellt“, verweist Nottebrock auf den großen Kader. Tobias Versick ist für drei Pflichtspiele gesperrt worden, Alexander Bremer steigt erst in einigen Wochen wieder ins Training ein, Nico Schneckener ist im Urlaub und Jan-Eike Raschke und Burak Buruk sind gerade erst aus den Ferien zurück. Zudem sind Niko Werner und Jannis Städter angeschlagen. Sie werden wohl auf die Zähne beißen.

 

Einen starken Eindruck in der Vorbereitung hinterließ „Paule“ Herting. „Er hat richtig Gas gegeben, blieb endlich mal verletzungsfrei und ist ein Kandidat für die Start-Elf in Pattensen“, lobt Nottebrock seinen Mittelfeldspieler. Auch die Neuzugänge Marcel Buchholz und Markus Mensching seien schon gut integriert.

 

03.08.2014 RW Maaslingen - VFL Bückeburg 1:3